5. Juni 2024 / Aus aller Welt

24-Jähriger wegen Mordes an seiner Schwester verurteilt

Den Begriff «Ehrenmord» kritisiert die Richterin in diesem Prozess. Besser solle man von «Kontrollmord» sprechen.

Der Angeklagte ist in Bremen zu lebenslanger Haft verurteilt worden.
von dpa

Ein 24-Jähriger, der seine Schwester erstochen hat, ist am Mittwoch wegen Mordes zu lebenslanger Freiheitsstrafe verurteilt worden. Der Angeklagte habe aus niedrigem Beweggrund gehandelt, sagte die Vorsitzende Richterin am Mittwoch am Landgericht Bremen. 

Der Angeklagte habe gedacht, er müsse seine Schwester umbringen, um seine Ehre und die Familienehre wiederherzustellen, so die Richterin. Den Begriff «Ehrenmord» bezeichnete sie als unpassend, weil er ein ehrenhaftes Motiv suggeriere. Treffender sei «Kontrollmord». Auch handle es sich um einen sogenannten Femizid, das heißt, das Opfer sei getötet worden, weil sie eine Frau war. 

Eine besondere Schwere der Schuld stellte das Gericht nicht fest. Die Tat verübt der Verurteilte im Dezember 2023 in Bremen. Die Schwester war 23 Jahre alt. Der Verteidiger hatte eine Verurteilung des geständigen Somaliers wegen Totschlags zu zwölf Jahren Haft gefordert. Die Staatsanwältin hatte für eine lebenslange Freiheitsstrafe wegen Mordes plädiert.


Bildnachweis: © Mirjam Uhrich/dpa
Copyright 2024, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Der perfekte Schulranzen für Schulanfänger
Blog

Der erste Schultag steht vor der Tür! Erfahre, worauf du beim Schulranzen-Kauf achten solltest mit Tipps, Empfehlungen und Sicherheitsaspekten

weiterlesen...
Stressfreie Urlaubsreise mit dem Auto: Die ultimative Checkliste für entspannte Sommerferien 2024
Blog

Stressfrei in den Sommerurlaub 2024! Entdeckt unsere Checkliste für eine sichere Autofahrt, optimalen Komfort und Unterhaltung für die ganze Familie.

weiterlesen...
Hinter den Kulissen: PSH Physiotherapie
Partner News

Einblicke in die Welt der Physiotherapie: Betty Schreiner & Bastian Hellmich im Interview über Ihren Werdegang, Erfolge und Visionen für die Zukunft

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mehr als sechs Millionen Dengue-Fälle in Brasilien
Aus aller Welt

In der bisher schwersten Dengue-Epidemie des südamerikanischen Landes sind in diesem Jahr bereits mehr als 4000 Menschen gestorben. Aber es gibt Hoffnung: Die Übertragung verlangsamte sich zuletzt.

weiterlesen...
Hurrikan hat freundlichere Makaken zur Folge
Aus aller Welt

Evolution kann seltsame Wege gehen. Auf einer Insel ließ sie Affen nach einem Wirbelsturm friedlicher werden.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Mehr als sechs Millionen Dengue-Fälle in Brasilien
Aus aller Welt

In der bisher schwersten Dengue-Epidemie des südamerikanischen Landes sind in diesem Jahr bereits mehr als 4000 Menschen gestorben. Aber es gibt Hoffnung: Die Übertragung verlangsamte sich zuletzt.

weiterlesen...
Hurrikan hat freundlichere Makaken zur Folge
Aus aller Welt

Evolution kann seltsame Wege gehen. Auf einer Insel ließ sie Affen nach einem Wirbelsturm friedlicher werden.

weiterlesen...