28. Mai 2023 / Aus aller Welt

27-Jähriger soll Bruder getötet haben

Drama in Nürtingen: Ein Mann ersticht seinen jüngeren Bruder. Jetzt ermittelt die Polizei und der Tatverdächtige wird dem Haftrichter vorgeführt.

Die Polizei hat den Mann vorläufig festgenommen.
von dpa

Die Polizei hat einen 27-Jährigen vorläufig festgenommen, der gestern Abend seinen 24 Jahre alten Bruder getötet haben soll. Ersten Erkenntnissen zufolge waren die beiden allein in der Wohnung ihrer Eltern in Nürtingen in Baden-Württemberg, als der Mann seinen Bruder mit einem Messer schwer verletzt haben soll, wie die Polizei heute mitteilte. Die Beamten ermitteln wegen Totschlags.

In der Nachbarschaft wohnende Angehörige alarmierten am Samstagabend die Polizei, nachdem der Verdächtige ihnen von der Tat erzählt haben soll. Die Beamten fanden das Opfer tot in der Wohnung auf. Die Hintergründe der Tat waren zunächst nicht bekannt.

Eine Obduktion soll Aufschlüsse über den Tathergang geben. Heute soll der Tatverdächtige, der die deutsche und russische Staatsangehörigkeit besitzt, dem Haftrichter vorgeführt werden.


Bildnachweis: © David Inderlied/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Der perfekte Schulranzen für Schulanfänger
Blog

Der erste Schultag steht vor der Tür! Erfahre, worauf du beim Schulranzen-Kauf achten solltest mit Tipps, Empfehlungen und Sicherheitsaspekten

weiterlesen...
Stressfreie Urlaubsreise mit dem Auto: Die ultimative Checkliste für entspannte Sommerferien 2024
Blog

Stressfrei in den Sommerurlaub 2024! Entdeckt unsere Checkliste für eine sichere Autofahrt, optimalen Komfort und Unterhaltung für die ganze Familie.

weiterlesen...
Hinter den Kulissen: PSH Physiotherapie
Partner News

Einblicke in die Welt der Physiotherapie: Betty Schreiner & Bastian Hellmich im Interview über Ihren Werdegang, Erfolge und Visionen für die Zukunft

weiterlesen...

Neueste Artikel

Latexfans feiern auf «Erotikschiff»
Aus aller Welt

Leder, Latex und viel nackte Haut: Auf dem «Torture-Ship» ist alles erlaubt. Hunderte Fetisch-Fans zog es wieder auf das «Erotikschiff» - allem Regen zum Trotz.

weiterlesen...
Toter in U-Bahnhof in Berlin-Kreuzberg gefunden
Aus aller Welt

Das Kottbusser Tor in Kreuzberg gehört zu den Kriminalitätsschwerpunkten Berlins. Ist dort ein 26-Jähriger im U-Bahnhof getötet worden?

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Latexfans feiern auf «Erotikschiff»
Aus aller Welt

Leder, Latex und viel nackte Haut: Auf dem «Torture-Ship» ist alles erlaubt. Hunderte Fetisch-Fans zog es wieder auf das «Erotikschiff» - allem Regen zum Trotz.

weiterlesen...
Toter in U-Bahnhof in Berlin-Kreuzberg gefunden
Aus aller Welt

Das Kottbusser Tor in Kreuzberg gehört zu den Kriminalitätsschwerpunkten Berlins. Ist dort ein 26-Jähriger im U-Bahnhof getötet worden?

weiterlesen...