27. Mai 2024 / Wissenswertes

Frühling im Garten: Wichtige Hinweise zu Heckenschnitt und Vogelschutz

Hecken- und Baumschnitte sind in der Vogelbrutzeit zwischen März und September nicht gestattet, ausgenommen davon sind Form- und Pflegeschnitte

Der Frühling ist angekommen – das Wetter für schöne Stunden im Garten ist zurückgekehrt. Während wir die aufblühende Natur genießen, gibt es jedoch wichtige Regeln zu beachten, insbesondere hinsichtlich des Schnitts von Bäumen und Hecken. In der Vogelbrutzeit, die von März bis September reicht, sind umfangreiche Rückschnitte verboten, um die Brut- und Nistplätze unserer gefiederten Freunde zu schützen.

Regelungen zum Schutz der Tierwelt

Die Abteilung StadtGrün erhält derzeit vermehrt Anfragen zum Thema Heckenschnitt. Daher möchten wir auf die geltenden Bestimmungen hinweisen: Bis Montag, den 30. September, ist es untersagt, Hecken, Wallhecken, Gebüsche sowie Röhricht- und Schilfbestände zu roden, zu schneiden oder zu zerstören. Diese Regelung dient dem Schutz zahlreicher schützenswerter Tier- und Pflanzenarten, die in diesen Strukturen ihre Lebensräume finden.

Schonende Pflegeschnitte erlaubt

Von diesem Verbot ausgenommen sind schonende Form- und Pflegeschnitte, die dem begrenzten Zuwachs der Pflanzen dienen. Diese Art von Schnittmaßnahmen ist ganzjährig zulässig, sofern dabei besondere Rücksicht auf brütende Tiere genommen wird. Es ist wichtig zu wissen, dass das sogenannte "Auf-den-Stock-setzen" – das radikale Zurückschneiden bis auf wenige Zentimeter – nicht als Formschnitt gilt und daher ebenfalls zwischen März und September nicht durchgeführt werden darf.

Verbot von Verbrennung und chemischen Mitteln

StadtGrün weist außerdem darauf hin, dass das Abbrennen von Feldrainen, Böschungen, Straßen- und Wegerändern oder nicht bewirtschafteten Flächen streng verboten ist. Ebenso darf der Aufwuchs in diesen Bereichen nicht beschädigt oder mit chemischen Mitteln niedrig gehalten bzw. vernichtet werden. Diese Maßnahmen können ebenfalls die Lebensräume von Tieren und Pflanzen gefährden und sind daher untersagt.

Konsequenzen bei Missachtung

Die Missachtung dieser Vorschriften stellt eine Ordnungswidrigkeit dar und kann mit einem Bußgeld geahndet werden. Es liegt in unserer gemeinsamen Verantwortung, die Natur und ihre Bewohner zu schützen und damit die Vielfalt unserer Umwelt zu bewahren.

Tipps für Gartenbesitzer

  1. Planung ist alles: Planen Sie größere Schnittmaßnahmen außerhalb der Brutzeit.
  2. Schonende Pflege: Führen Sie regelmäßig leichte Formschnitte durch, um einen radikalen Rückschnitt zu vermeiden.
  3. Naturschutz: Lassen Sie naturnahe Ecken im Garten stehen, um Wildtiere zu unterstützen.
  4. Alternativen finden: Nutzen Sie mechanische Methoden zur Unkrautbekämpfung statt chemischer Mittel.


Der Frühling ist die perfekte Zeit, um die Schönheit der Natur zu genießen und gleichzeitig Verantwortung für unseren Garten und seine tierischen Bewohner zu übernehmen. Indem wir die geltenden Regeln respektieren, tragen wir aktiv zum Schutz der Umwelt bei.

Meistgelesene Artikel

Der perfekte Schulranzen für Schulanfänger
Blog

Der erste Schultag steht vor der Tür! Erfahre, worauf du beim Schulranzen-Kauf achten solltest mit Tipps, Empfehlungen und Sicherheitsaspekten

weiterlesen...
Stressfreie Urlaubsreise mit dem Auto: Die ultimative Checkliste für entspannte Sommerferien 2024
Blog

Stressfrei in den Sommerurlaub 2024! Entdeckt unsere Checkliste für eine sichere Autofahrt, optimalen Komfort und Unterhaltung für die ganze Familie.

weiterlesen...
Hinter den Kulissen: PSH Physiotherapie
Partner News

Einblicke in die Welt der Physiotherapie: Betty Schreiner & Bastian Hellmich im Interview über Ihren Werdegang, Erfolge und Visionen für die Zukunft

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mehr als sechs Millionen Dengue-Fälle in Brasilien
Aus aller Welt

In der bisher schwersten Dengue-Epidemie des südamerikanischen Landes sind in diesem Jahr bereits mehr als 4000 Menschen gestorben. Aber es gibt Hoffnung: Die Übertragung verlangsamte sich zuletzt.

weiterlesen...
Hurrikan hat freundlichere Makaken zur Folge
Aus aller Welt

Evolution kann seltsame Wege gehen. Auf einer Insel ließ sie Affen nach einem Wirbelsturm friedlicher werden.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Kostenstreitigkeiten zwischen Eigentümern und Mietern: Wer zahlt was?
Wissenswertes

Rauchmelder, Gartenpflege, Wespennest & co.: Wie Gerichte über die Kostenverteilung zwischen Eigentümern und Mietern entschieden haben.

weiterlesen...
Jetzt für den Bergischen Weg abstimmen!
Wissenswertes

Deutschlands schönster Wanderweg 2024: Stimmt jetzt für den Bergischen Weg ab & sichert euch die Chance auf einen 100€ Globetrotter-Gutschein

weiterlesen...