10. April 2023 / Aus aller Welt

78-Jährige als Bankräuberin in den USA - zum dritten Mal

Eine «kleine alte Dame» soll laut Polizei eine Bank in den USA überfallen haben. Das will selbst der zuständige Polizeichef Tommy Wright noch nie erlebt haben. Es war nicht der erste Überfall der Frau.

Genau 13.000 Dollar in kleinen Scheinen verlangte die betagte mutmaßliche Bankräuberin.
von dpa

Ungewöhnlicher Fall für die Polizei von Pleasant Hill, einer Kleinstadt im amerikanischen Mittelwesten: Eine 78 Jahre alte Frau soll dort laut Medienberichten eine Bank überfallen haben. Sie wurde kurz nach der Tat gefasst, wie die Zeitung «The Kansas City Star» am Wochenende berichtete. Wie sich dann herausstellte, war die Tatverdächtige laut Gerichtsakten schon mindestens zweimal wegen Banküberfällen verurteilt worden.

Wie die Zeitung schreibt, hatte die Frau am Mittwoch voriger Woche die Bank in dem 9000-Einwohner-Ort südöstlich von Kansas City im US-Bundesstaat Missouri betreten. Sie habe Plastikhandschuhe, eine N95-Atemschutzmaske und eine schwarze Sonnenbrille getragen. Sie habe dem Kassierer einen Zettel vorgelegt, auf dem zu lesen war: «Dies ist ein Überfall, ich brauche 13.000 kleine Scheine, Danke und sorry, ich wollte Sie nicht erschrecken.»

Flucht im SUV

Die Frau fuhr laut Bericht mit einem SUV davon, an dem ein Behindertenausweis zu sehen war. Als die Polizei sie kurz darauf auf einem Parkplatz stellte, habe sie stark nach Alkohol gerochen. Auf dem Boden des Autos lag jede Menge kleiner Scheine verstreut.

Laut Zeitung war die Frau schon wegen eines Bankraubs in Kalifornien 1977 verurteilt worden. Am 23. Januar 2020 habe dann ihr Sohn die Polizei angerufen und gesagt, dass seine Mutter völlig durchgedreht sei und eine Bank ausrauben wolle. In Lee's Summit, ebenfalls Missouri, erzwang sie laut Bericht die Herausgabe von 3000 Dollar und wurde kurz darauf geschnappt. Sie erhielt dafür eine Bewährungsstrafe, die Bewährungsfrist lief im November 2021 ab.

Nach der Festnahme in Pleasant Hill sagte Polizeichef Tommy Wright, er habe in seinen 30 Jahren im Job noch nie eine Bankraubverdächtige in dem Alter festgenommen. «Als die Beamten sich (dem Auto) näherten, waren sie erst etwas verwirrt ... eine kleine alte Dame stieg aus. Wir waren erst nicht sicher, dass wir die richtige Person hatten», sagte Wright dem «Kansas City Star».


Bildnachweis: © Arno Burgi/dpa-Zentralbild/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Drei Ausflugstipps mit Kindern an regnerischen Tagen
Blog

Wir haben spaßbringende Indoor Aktivitäten bei schlechtem Wetter für die ganze Familie im Rheinisch-Bergischen Kreis für euch gesammelt

weiterlesen...
Der perfekte Schulranzen für Schulanfänger
Blog

Der erste Schultag steht vor der Tür! Erfahre, worauf du beim Schulranzen-Kauf achten solltest mit Tipps, Empfehlungen und Sicherheitsaspekten

weiterlesen...
Hinter den Kulissen: PSH Physiotherapie
Partner News

Einblicke in die Welt der Physiotherapie: Betty Schreiner & Bastian Hellmich im Interview über Ihren Werdegang, Erfolge und Visionen für die Zukunft

weiterlesen...

Neueste Artikel

Sieben Tote bei Autorennen in Sri Lanka
Aus aller Welt

Zwei Rennautos kommen bei einem Rennen in Sri Lanka von der Strecke ab und rasen in die Zuschauer. Sieben Menschen verlieren dabei ihr Leben, darunter ist auch ein achtjähriges Kind.

weiterlesen...
Aufräumarbeiten an der alten Börse gehen weiter
Aus aller Welt

Fast eine Woche ist es her, dass die Feuerwehr zu einem schweren Brand in einem der ältesten Gebäude der Stadt ausrückte. Viele Kunstgegenstände wurden gerettet. Eine Frage bleibt bisher ungeklärt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Sieben Tote bei Autorennen in Sri Lanka
Aus aller Welt

Zwei Rennautos kommen bei einem Rennen in Sri Lanka von der Strecke ab und rasen in die Zuschauer. Sieben Menschen verlieren dabei ihr Leben, darunter ist auch ein achtjähriges Kind.

weiterlesen...
Aufräumarbeiten an der alten Börse gehen weiter
Aus aller Welt

Fast eine Woche ist es her, dass die Feuerwehr zu einem schweren Brand in einem der ältesten Gebäude der Stadt ausrückte. Viele Kunstgegenstände wurden gerettet. Eine Frage bleibt bisher ungeklärt.

weiterlesen...