27. Juli 2023 / Aus aller Welt

Biontech-Gründerduo kommt in Orden Pour le mérite

Die Erfinder des ersten zugelassenen Impfstoffs gegen Covid-19 erhalten höchste Ehren: Die Biontech-Gründer werden als Mitglieder in den renommierten Orden Pour le mérite aufgenommen.

In den prestigeträchtigen Orden Pour le mérite werden Menschen aufgenommen, die sich aus Sicht der Mitglieder Verdienste in Wissenschaft und Künsten erworben haben. Özlem Türeci (l) und...
von dpa

Das Biontech-Gründerduo Özlem Türeci (56) und Uğur Şahin (57) soll als neue Mitglieder in den Orden Pour le mérite aufgenommen werden. Das teilte der Kanzler des Ordens, der Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz Hermann Parzinger, am Donnerstag in Berlin mit. Das Forscherpaar hat mit seiner Arbeit entscheidend zur Entwicklung des ersten zugelassenen Impfstoffs gegen Covid-19 beigetragen.

Während der jüngsten Sitzung im Juni sind zudem der Germanist Heinrich Detering (63) und der in Hamburg arbeitende US-amerikanische Choreograph John Neumeier (84) als neue Mitglieder benannt worden.

Alle vier haben die Wahl demnach angenommen. Eine offizielle Aufnahme gibt es traditionell zur Sitzung im Folgejahr. Zuletzt waren im Juni unter anderem der Philosoph Jürgen Habermas (94) und der britische Architekt David Chipperfield (69) in den Orden gekommen.

In den prestigeträchtigen Orden werden Menschen aufgenommen, die sich aus Sicht der Mitglieder Verdienste in Wissenschaft und Künsten erworben haben. Der Vereinigung gehören jeweils bis zu 40 Persönlichkeiten aus dem Inland und Ausland an. Mit den künftigen Mitgliedern sind es nun jeweils 39. Die Aufnahme gilt als höchste Ehrung, die einem Wissenschaftler oder Künstler in Deutschland zuteilwerden kann.

Die Vereinigung wurde 1842 von Preußen-König Friedrich Wilhelm IV. gegründet und 1952 von Bundespräsident Theodor Heuss wiederbelebt. Erster Kanzler des Ordens war der Naturforscher Alexander von Humboldt. Der Orden steht unter dem Protektorat des Bundespräsidenten und wird finanziert und organisiert von der Kulturstaatsministerin.


Bildnachweis: © Boris Roessler/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Pfingstkirmes 2024 Bergisch Gladbach
Für Familien

Vom 18. - 21. Mai ist es wieder soweit: Die Pfingstkirmes auf dem Konrad-Adenauer-Platz in Bergisch Gladbach ist zurück!

weiterlesen...
Frische Erdbeeren direkt vom Feld
Blog

Pünktlich zum Saisonstart der Erdbeeren zeigen wir euch die beliebtesten Standorte im Rheinisch-Bergischen Kreis & Umland zum Selberpflücken

weiterlesen...
Polarlichter bringen Deutschlands Nachthimmel zum Leuchten
Aus aller Welt

Polarlichter haben am Wochenende für ein buntes Spektakel am Nachthimmel über Deutschland gesorgt. Auslöser dafür war ein extrem starker Sonnensturm.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mindestens 18 Tote nach Tornados in den USA
Aus aller Welt

Mehrere Bundesstaaten im Süden der USA haben am Wochenende tödliche Stürme erlebt. Die Gefahr ist noch nicht gebannt: Am Montag zieht die Unwetterfront weiter Richtung Ostküste.

weiterlesen...
WHO-Treffen startet ohne Einigung auf Pandemie-Abkommen
Aus aller Welt

Eigentlich sollte bei dem WHO-Jahrestreffen gefeiert werden, aber das geplante Pandemie-Abkommen ist vorerst gescheitert. Trotzdem gibt es jede Menge Arbeit.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Mindestens 18 Tote nach Tornados in den USA
Aus aller Welt

Mehrere Bundesstaaten im Süden der USA haben am Wochenende tödliche Stürme erlebt. Die Gefahr ist noch nicht gebannt: Am Montag zieht die Unwetterfront weiter Richtung Ostküste.

weiterlesen...
WHO-Treffen startet ohne Einigung auf Pandemie-Abkommen
Aus aller Welt

Eigentlich sollte bei dem WHO-Jahrestreffen gefeiert werden, aber das geplante Pandemie-Abkommen ist vorerst gescheitert. Trotzdem gibt es jede Menge Arbeit.

weiterlesen...